Personelle Besonderheiten

Die Fachlehrer werden in den Inklusionsklassen von einer Sonderpädagogin, der Schulsozialarbeiterin und einer Mitarbeiterin im Freiwilligen Sozialen Jahr unterstützt. Integrationshelfer werden nach Bedarf bei den Sozialhilfeträgern beantragt.

Die Sonderpädagogin erstellt dabei neben ihrem eigenen Unterricht individuelle Förderpläne und pflegt einen intensiven Kontakt zu den Eltern / Erziehungsberechtigten der Schüler mit sonderpädagogischen Förderbedarf.

Die Mitarbeiter im Freiwilligen Sozialen Jahr begleiten nach Absprache mit den Klassenlehrerteams die Inklusionsklassen und unterstützen die Fachlehrer und Sonderpädagogin im Unterricht, bei Unterrichtsgängen und Exkursionen.


Die Schulsozialarbeiterin ist ebenfalls unterstützend tätig, um die gemeinsame Umsetzung pädagogischer Ziele zur inklusiven Gestaltung des Alltags mitzugestalten und gegebenenfalls die Sonderpädagogin bei sozialen Projekten zu vertreten.
Sie dient innerhalb der Schule als Bindeglied, indem sie bei auftretenden Schwierigkeiten eine vermittelnde Position zwischen Schule und Elternhaus einnimmt. Auch so kann eine Unterstützung der Kinder und deren Familien gewährleistet werden.


Im Zentrum der Arbeit steht zudem der Ausbau bzw. die Verstärkung der Kooperationsbeziehungen. Dies gilt sowohl für verschiedene Jugendhilfeeinrichtungen, Freizeit- und Kulturangebote usw. als auch für die Zusammenarbeit mit den Eltern. Ein gutes externes Netzwerk (mit verschiedenen außerschulischen Einrichtungen wie z.B. Beratungsstellen, Psychologen, Jugendamt) sorgt dafür, dass frühzeitig und effizient Hilfemaßnahmen eingeleitet werden können. Zudem können sie genutzt werden, um die Kinder und deren Familien schnell und unkompliziert weiterzuvermitteln. Ferner unterstützt die Schulsozialarbeiterin die Schüler mit Förderbedarf individuell im Bereich Übergang Schule / Beruf, damit diese einen Beruf, bzw. eine Berufsausbildung erfolgreich bewältigen können.

© 2017 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.