Neuer KDG-Konrektor

 

WESEL (kwn) Während der gestrigen Konferenz stellte KDG-Direktor Dr. Heinzgerd Schott seinem Kollegium neun neue Lehrer und fünf „unterrichtende Referendare“ vor, die das Team verstärken. Besonders herzlich begrüßt wurde der neue Konrektor Marcus Padtberg (37), dessen Frau Gerlinde seit 2000 am Andreas-Vesalius-Gymnasium tätig ist. Die beiden leben in Obrighoven und haben zwei Kinder im Alter von drei und vier Jahren.

„Ich fühle mich hier sehr wohl und finde es angenehm, nicht mehr mit dem Auto, sondern mit dem Rad zur Arbeit zu fahren“, sagt der Studiendirektor, der in Seoul (Südkorea) geboren und als vier Monate altes Baby von einer Remscheider Familie adoptiert wurde. In Remscheid ist er natürlich auch zur Schule gegangen und hat nach dem Abitur in Dortmund und Münster Musik, Deutsch und Evangelische Religion auf Lehramt studiert. Nach dem Referendariat in Recklinghausen war er mehrere Jahre Lehrer am Duisburger Mercator-Gymnasium, wechselte dann zum August 2008 nach Rees ans Gymnasium Aspel, wo er als Mittelstufenkoordinator tätig war und sich in einer Musical-AG engagiert hat.

Gegen zwei Mitbewerber (einer davon aus dem KDG-Kollegium) konnte sich der Nachfolger für Renate Brützel, die in den Ruhestand gewechselt ist, durchsetzen. Er hat keine eigene Klasse, wird aber Deutsch und Religion unterrichten. Zu den Schwerpunkten seiner Arbeit als Konrektor gehört das Erstellen von Stunden- und Vertretungsplänen. „Für mich ist diese Position eine große Herausforderung. Nicht nur wegen der großen Schülerzahl. Mich fasziniert auch der Ganztagesbetrieb. In Rees hatten wir nur einen Ganztag light’“, so Padtberg.
Rheinische Post vom 21.8.2012

© 2019 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.