Unterhaltsamer Flug

 

Schüler des Konrad-Duden-Gymnasiums weckten die Reiselust

Wesel. Sonnenbrillen, Flip-Flops, kurze Shorts - richtig urlaubsreif scheint der Literaturkurs der Stufe zwölf des Konrad-Duden-Gymnasiums zu sein. Unter der Leitung von Christine Walkenhorst luden die Schüler am Dienstag zur Veranstaltung "AIR KDG -wir schreiben alle Ziele an" in die Aula ein. Sebastian Brinks als Pilot, Anna von Berg und Alice Kloß als Stewardessen führten das Publikum durch den Abend. Im Mittelpunkt stand das Thema Reisen.

Die Schüler trugen verschiedene, teils satirische Texte vor. Eine Schülerin berichtete von Flügen in ihre alte Heimat Russland, und das Publikum unternahm eine Entspannungs-Traumreise an einen entfernten Sandstrand. Beim Reisequiz Schüler gegen Lehrer trugen erstere einen eindeutigen Sieg davon.

Auch zwei von den Schülern gedrehte Kurz-Videos zum Thema Reisen wurden vorgestellt, und der Chor unter der Leitung von Robert Kirstein sang "Drive my car".

In der Pause gab es Bordverpflegung und Cocktails für alle. Einen besonderen Eindruck hinterließ abschließend der Reisebericht von Robert und Frauke Kielstropp, Lehrer am Konrad-Duden- und Andreas- Vesalius-Gymnasium. 14 Monate lang hatten sie mit dem Motorrad Europa, Asien und Afrika durchquert und gaben mit Hilfe einer Bildershow einen groben aber witzigen und interessanten Überblick über ihre Erlebnisse.

"Jetzt bin ich im Urlaubsfieber", sagte Zuschauer Arian Dakik am Ende der Veranstaltung. Angesichts des erweckten Fernwehs mag es ein Trost sein, dass die Sommerferien nicht mehr fern sind. mvr in NRZ vom 7.7.11

 

AIR KDG startet von Gate 1 in der Schulaula

VON KATHARINA PAUS in RP vom 7.7.2011

WESEL Am Dienstagabend startete die AIR KDG. Die Fluggäste fanden sich an Gate 1, der Aula des Konrad-Duden-Gymnasiums, ein und be­kamen ein buntes Programm mit Musik, Bildern, Berichten und Cocktails geboten. Der Literatur­kurs der Stufe 12 nahm die Gäste mit auf eine abwechslungsreiche Reise. Da verflog jedes Anzeichen von Flugangst bei den Passagieren. Kurz vor den Ferien machten sich Leslie Herding und Viktoria Wagner Gedanken über ihre Reiseziele in diesem Sommer. Im Reisebüro „Pfui- und Huireisen" bekamen sie einige vielversprechende Angebo­te. Wie wäre es zum Beispiel mit ei­ner kleinen Reise nach Wanne-Eickel ins Ruhrgebiet? Man könne schließlich in Jogginghose zum Su­permarkt einkaufen, und ein klei­nes Schwätzchen mit Nachbarin Uschi wäre bestimmt auch ganz nett. Wanne-Eickel hätte ja sowieso schon Hollywood-Charakter. Täg­lich gebe es Szenen aus Telenovelas hautnah, und der Einzug in niveau­volle Talkshows sei dann auch nicht mehr weit. Oder wie wäre es gar mit dem New Yorker Ghetto. Das wäre ein sehr aktionsgeladener und ab­wechslungsreicher Familienur­laub.

Die Strecke ihres Lebens

Einen eindrucksvollen Reisebe­richt bekamen die Fluggäste von Viktoria Wagner, die von ihrer zwei­ten Heimat in Tula, Russland, be­richtete. Jedes Jahr fliegt sie von Köln/Bonn nach Moskau, um ihre alten Freunde zu besuchen. „Stre­cke meines Lebens!" sagt sie. Auch wenn sie jedes Jahr mindestens ein­mal dort ist, sei es immer noch eine Besonderheit. Jedes Mal komme sie mit einem Lächeln dort an. Ihre Fa­milie und Freunde nehmen sie herzlich auf, und sie kann die Zeit dort genießen. „Wenn ich in Tula bin, reden wir natürlich auch über die Zukunft und die Pläne, die wir haben. Aber unsere Kindheit und das, was wir in dieser Zeit gemein­sam erlebt haben, verbindet uns", beschreibt die Schülerin ihre Zeit in Russland. Das ist wohl auch der Grund, warum es ihr so wichtig ist, den Bezug zu Tula, ihrer Heimat, nicht zu verlieren.

Robert Kielstropp und seine Frau Frauke präsentierten den Fluggäs­ten noch einige Bilder von ihrer vierzehnmonatigen Motorradreise über drei Kontinente. Ihre Erlebnis­se und Erfahrungen schildern die beiden in ihrem Buch „Auf und da­von - mit Motorrädern durch Euro­pa, Asien und Afrika". Lehrerin Christine Walkenhorst ist sehr zu­frieden mit ihrem Kurs: „Ihr wart ein sehr engagierter und kreativer Kurs. Es hat viel Spaß gemacht, mit Euch zu arbeiten." Das Bordbistro bestückten die Weseler Miniköche.

 

mehr Fotos im Fotoalbum hier ...

© 2020 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.