Chaostag 2011

 

CHAOSTAG AM BERUFSKOLLEG UND IN DEN BEIDEN GYMNASIEN

Abi-Zulassungsfeiern mit Stil

Die angehenden Abiturienten boten ihren Mitschülern am letzten Schultag tolle Events: Am AVG feierte sich der Adel selbst. Im KDG hörte man die Hochzeitsglocken läuten. Im Berufskolleg sorgte das A.B.l. für eine actionreichen Vormittag. Und am Abend feierten alle zusammen im Deichhaus.

VON KLAUS NIKOLEI in RP vom 16.4.2011

WESEL Edle Hofdamen in langen Spitzenkleidern, weiß gepuderte Edelleute, mächtige Könige und zwischendrin ein Repräsentant des Klerus bevölkerten gestern den Hof des AVG. Nach einem üppigen Mahl im mächtigen Saal der Lehranstalt (Turnhalle), lauschte die muntere Schar, es mögen an die 145 Herren und Damen von hohem Stand ge­wesen sein, den Gesängen der Spielmannsleut' (Schulband). Und bei einigen Spielchen, die den tap­feren Kandidaten Geschick und ein wenig Mut abverlangten, verbrach­ten alle eine gar herrliche Zeit.

13 Jahre bis zur Krönung

„Abistokratie 2011 - 13 Jahre bis zur Krönung", hatten die AVG-Abiturienten ihren Chaostag über­schrieben. Wobei es eigentlich we­nig chaotisch zuging. Dafür aber laut. Denn die Schulband im mittel­alterlichen Adelslook rockte den Schulhof mehrfach. Die Fans, auch viele aus der Unterstufe, jubelten den entfesselt aufspielenden Musi­kanten zu. Zu der „feinen Gesellschaft" der höheren Lehranstalt gesellte sich am späten Vormittag eine Abord­nung von 70 Abiturienten des Du­den-Gymnasiums, die in drei Plan­wagen vorgefahren kamen.

KDG feiert Traumpaar

WESEL (kwn) So begeistert wie ges­tern Morgen ist das Führungsduo der Konrad-Duden-Gymnasiums wohl noch nie bejubelt worden. Auf dem Hof der angrenzenden Real­schule hatten die 126 Abiturienten an ihrem „Chaostag" Direktor Dr. Heinzgerd Schott und Konrektorin Renate Brützel in Empfang genom­men und beide in eine gekränzte „Hochzeitskutsche" gesetzt. Be­geistert feierten die Spalier stehen­den Schüler das Traumpaar und be­warfen es mit Reis. Denn das bringt bekanntlich Glück. Die Hoffnung allerdings, dass der „schönste Bräu­tigam der Welt" seine Liebste durch ein Herz, das beide aus einem Bett­laken über dem Eingang schneiden mussten, über die Schwelle tragen würde, erfüllte sich nicht. „Er hat mich in Gedanken getragen. Wir brauchen ihn schließlich noch", sagte die „Braut" lachend.

13 Jahre Partnerarbeit mit Niveau" lautete das Motto des Spektakels in Anleh­nung an ein Partnerportal im Internet. Passend zum Thema war auch die proppenvolle KDG-Aula mit Herzchen und Luftballons festlich geschmückt. Viel Beifall gab's unter anderem für die Lehrkräfte auf der Bühne, die bei allerlei Hochzeits-Spielchen („Das ist Ihr Herzblatt") eine tolle Figur machten. Von den Leistungskursen gedrehte Filme und der Auftritt der Schulband („Monster-Abi") sorgten für weitere Höhepunkte einer gelungenen Ver­anstaltung. Am Abend wurde im Deichhaus weitergefeiert.

 

mehr Bilder im Fotoalbum
hier ...

 

Der letzte Schultag der Abiturienten wurde an beiden Gymnasien und am Berufskolleg ausgiebig gefeiert

Christian Ißelhorst in NRZ vom 16.4.2011

Wesel. Wenn vor den Osterferien der letzte Schultag der Abiturienten ins Haus steht, dann bringt das traditionell eines mit sich: einen Chaostag an der Schule. Auch gestern waren das Konrad-Duden-Gymnasium (KDG), das Andreas-Vesalius-Gymnasium (AVG) und das Berufskol­leg wieder fest in den Händen der Schüler - Lehrer und Schulleiter agierten ausnahmsweise auf Weisung der baldigen Absolventen.

Unter dem Motto „Abilite-partner.de - 13 Jahre Partner­arbeit mit Niveau" stand der Tag am KDG. Die Schulleiter Dr. Heinzgerd Schott und Renate Brützel kamen als Lie­bespaar in einer Hochzeitskut­sche auf das Gelände und wur­den stilecht mit Reis beworfen. Nachdem die Schlüssel zur versperrten Schule beim Spiel „Gummibärchen-Tauchen" ergattert werden konnten, ging der Klamauk in der Aula weiter.

Lehrer mussten bedienen
Lehrerin Marlies Klein­schmidt durfte ihr Herzblatt suchen und finden: Nach bis­weilen schlüpfrigen Fragen fiel die Wahl auf Religionslehrer Andreas Janus. Die Abiturien­ten johlten. Gegen Mittag stand das KDG wieder unter der Leitung der Lehrer. Die nun ehemaligen Schülerinnen und Schüler sattelten auf einen Planwagen um, der sie durch Wesel fuhr und auf dem kräftig weiter gefeiert wurde.

Nach den Chaostagen an den Schulen feierten die Abi­turienten aller drei Schulen am Abend zusammen im Deichhaus auf der Grav Insel weiter. Zeit zur Entspannung bleibt allen nur wenig. Anfang Mai stehen die ersten Prüfun­gen an.

ONLINE. Noch mehr Fotos zu den Chaostagen an den beiden Gymnasien und dem Berufs­kolleg gibt's unter www.derwesten.de/wesel

© 2020 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.