Freche Feste zur Abi-Zulassung

 

Bunte Spektakel am letzten Schultag der angehenden Abiturienten: Eine feucht-fröhliche Beach-Party am KDG, viel Spannung, Spiel und Spass am AVG und der Anschied der Champions am Berufskolleg.

VON ISABELL HÜLSER in RP vom 17.4.2010

WESEL Mit lauter Sirene fuhr der knallgelbe amerikanische Schulbus gegen acht Uhr auf dem Schulhof des Konrad-Duden-Gymnasiums ein. An Bord: Schulleiter Dr. Heinz­gerd Schott und die Leistungskurslehrer der Klasse 13. „Ganz Ginde­rich war wach", sagte Schott, denn da hatten ihn seine Schüler mit dem Ungetüm abgeholt. „Es war auch schon mal ein Cadillac, eine Limo und ein Hubschrauber." Den Di­rektor am letzten Schultag abzuho­len, hat Tradition wie der Chaostag. Nachdem in der letzten Schulwo­che der 122 Abiturienten bereits die Mottos „Asi", „Starlight Express" und „Helden" umgesetzt wurden, gipfelte das Spektakel am „Miabi-Beach". Anstatt Palmen gab es mit Toilettenpapier behangene Bäume und auch die Temperaturen ließen zu wünschen übrig. Da mussten die Hawaii-Shorts eben über die lange Hose gezogen werden. Auch sonst kannten die 13er kein Pardon, spritzten Mitschüler mit Wasser­pistolen nass. Um in die Schule zu kommen, mussten die Lehrer mit Flossen und Schwimmring einen Parcours bewältigen. Dann waren drei Strohballen zu überwinden. Auch innen war der Weg zur Aula nicht frei. Katzenstreu, Styropor und gespannte Schnüre, die man im minimal mit Schwarzlicht be­leuchteten Flur nicht sehen konnte, machten ein Durchkommen schwierig. Viel Arbeit für die 12er, die traditionell aufräumen. RP vom 17.4.2010

© 2019 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.