15-jähriges Sturmopfer tot

 

Das Mädchen, das Montag von einem Baum erfasst wurde, ist gestorben.

WESEL (fws) Nach dem tragischen Unglück bei dem schweren Unwetter am Montag wurden die schlimmsten Befürchtungen gestern Gewissheit: Das 15-jährige Mädchen, das auf der Hamminkelner Landstraße von einem herabstürzenden Ast getroffen worden war, erlag gestern Vormittag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Dies teilte die Kreispolizeibehörde gestern Mittag mit. "Wir sind tief erschüttert und traurig", sagte Dr. Heinzgerd Schott, Leiter des Konrad-Duden-Gymnasiums, an dem die 15-Jährige Schülerin war. "Es ist eine furchtbare Nachricht für die ganze Schule und besonders für die betroffene Familie." Er sei selbst Vater von drei Kindern, habe das Mädchen im vergangenen Jahr auch selbst unterrichtet: "Wegen der Ferien können wir mit den Schülern jetzt leider keine Trauerarbeit leisten." rp-online.de/wesel in RP vom 15.7.2010

 
 
WESEL (RP) Im Gedenken an das 15-jährige Mädchen, das im Unwetter am Montag auf der Hamminkelner Landstraße von einem herabstürzenden Ast getroffen worden war und später im Krankenhaus verstarb, hält die Evangelische Kirchengemeinde Wesel ab heute im Willibrordi-Dom für alle Trauernden ein Kondolenzbuch bereit. "Etliche Menschen haben mich nach dem tragischen Unglück angesprochen. Sie suchen nach einem Ort, an dem sie trauern können", sagt Pfarrerin Martina Biebersdorf. So sind ab sofort Kerzen am Lichterbaum im Dom zu finden, die kostenlos entzündet werden können. Zudem liegt ein Kondolenzbuch aus, das mit Erinnerungen gefüllt werden kann. "Das Mädchen ist hier im Dom getauft wurden. Nun können ihre Mitschüler an diesem Ort trauern", so Biebersdorf. RP vom 17.7.2010
 

© 2019 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.