Litera-Tour durchs KDG

 
 

Mehr Bilder im Fotoalbum hier ....

 

(RP) Was gibt's zu hören, wenn Lehrer des Konrad-Duden-Gymnasiums nach Vorlesestoff suchen? Das Ergebnis gab's für 50 Zuhörer bei einem Abend zu der Reihe „Wesel liest". Zwischen ausge­stopften Hühnern und anderem Feder­vieh brachte Pädagogik-Lehrerin Marlis Kleinschmidt das harte Schicksal des grünen Rennhühnchens Fanny van Dann zu Gehör, das tragisch früh an einer Herzattacke stirbt. Urkomisch auch, wie Deutschlehrer Gerd Wrobel Ephraim Kishons „Gerechtigkeit für Dr. Partzuff" aufleben ließ. In zwei tief gestaffelten Zweierreihen erlebten die Zuhörer den Satire-Klassiker, als säßen sie selbst in dem Bus, in dem die Handlung spielt. Schulleiter Dr. Heinzgerd Schott startete den Lese-Abend mit Anke Goldbergs Duden-Biografie. Die präsentiert eine un­bekannte Seite des Mannes aus Wesel: Am Gymnasium in Bad Hersfeld muss Duden anfangs hart und konsequent ge­gen Sauf-Gelage und andere Disziplinlo­sigkeiten seiner Schüler vorgehen. Erst als er den Schlendrian im Griff hat, kehrt er seine gemütlichen Seiten hervor. Er führt Diskussions- und Literatur-Abende ein, bei denen die Schüler rauchen und ein Fass Bier trinken dürfen. Er selbst genehmigt sich dann eine Zigarre und trinkt gern einen Krug Bier mit. Ange­sichts solch eines Vorbildes gaben auch die Zuhörer schnell ihre Zurückhaltung auf und schlürften zwischendurch an der „LesBar" karibische Cocktails.

 

© 2019 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.