KDG hat extra Klasse für Naturwissenschaften

 

VON KLAUS NIKOLEI in RP vom 29.11.2008

WESEL Generationen von Schülern ist die im Grundschul-Sachunterricht geweckte Lust am Forschen und Experimentieren auf den wei­terführenden Schule meist sehr rasch vergangen. Ursache dafür war nicht selten die heute als „Kreide­chemie- oder -physik" bezeichnete Form der Wissensvermittlung. Da­bei stand - viele werden sich erin­nern - das sture Auswendiglernen ohne für die Kinder nachvollzieh­baren Praxisbezug im Vordergrund. Im Vergleich dazu herrschen heute, jedenfalls am Weseler Konrad-Du­den-Gymnasium, geradezu para­diesische Zustände.

Beispielsweise in der Klasse 7d. Deren 29 Schülerinnen und Schüler haben sich zu Beginn des Schuljah­res ganz bewusst für den Wahl­schwerpunkt Naturwissenschaften (je drei Wochenstunden Chemie und Biologie) entschieden und bis­lang nicht bereut. Kein Wunder, ler­nen sie doch bei Studienrätin Ste­phanie Harmes (37) beispielsweise, wie man mit Hilfe eines Gasbren­ners aus einem Gemisch aus Sand und Salzwasser Salz gewinnt. „Ähn­lich machen das auch die Portugie­sen an der Atlantikküste", weiß Phi­lipp Weiderer (13), dem die Sache sehr viel Freude bereitet. Genauso wie seinen Kameraden Steffen Schnier (13) und Robin Schwiese (12), die „einfach Spaß am Experi­mentieren" haben. Demnächst, so hat sich die 7d überlegt, möchte man mit der Weseler Byk-Chemie Kontakt aufnehmen und dort viel­leicht mal hinter die Kulissen bli­cken.

Heute Tag der offenen Tür

Weil Studium und Beruf noch in weiter Ferne liegen, wissen alle, dass sie später als mögliche Natur­wissenschaftler beste Karriere­chancen haben. Auch KDG-Direk-tor Dr. Heinzgerd Schott ist froh, dass an seiner Schule eine neue Zeitrechnung des naturwissen­schaftlichen Unterrichts begonnen hat. „Es ist ganz generell viele Jahre zu wissenschaftlich gearbeitet wor­den", weiß Dr. Schott. „Gut, dass sich das jetzt ändert." Sollten bei der nächsten Pisa-Stu­die Schüler des KDG erstmals auf ihre naturwissenschaftlichen Kenntnisse hin überprüft werden, dürften die Ergebnisse zu einer bes­seren Platzierung von NRW beitra­gen. Heute von 10 bis 12.30 Uhr am Tag der offenen Tür am KDG kann man auch einen Eindruck des neu­en Angebots gewinnen.

© 2019 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.