Jubiläums-Gala ein voller Erfolg

 

Abschluss der KDG-Festwoche zum Jubiläum: Gala im Bühnenhaus mit Grußworten, Show und viel Musik begeisterte Schüler, Eltern und Lehrer gleichermaßen. Mehrere hundert ehemalige KDGler feierten Wiedersehen beim Ehemaligentreff in Feldmarker Bürgerhalle. Und: Nato-General Ramms beim ersten Klassentreffen des Abi-Jahrgangs 1968.

VON INES KLEPKA in RP vom 08.09.2008

WESEL Zum Höhepunkt ein Aus­wärtsspiel: Bei der großen Gala zum 666-jährigen Jubiläum verließ das Konrad-Duden-Gymnasium seine eigenen Hallen. Im Bühnen­haus gab's für Lehrer und Schüler, Eltern und Ehrengäste Freitag­abend in über viereinhalb Stunden das Beste aus dem Festprogramm.

Immer   neue   Herausforderungen

„Die Tradition unserer Schule ist etwas, auf das wir sehr stolz sein können", betonte Schulleiter Dr. Hansgerd Schott. „Über Jahrhun­derte ist es denen, die die Schule ge­lenkt und gestaltet haben, gelun­gen, das Bildungsangebot an die Er­fordernisse der Zeit und die Erwar­tungen der Zeitgenossen anzupas­sen." Doch die Schule dürfe nicht beim Blick in die Vergangenheit ste­hen bleiben, so der KDG-Chef: „Tradition, das ist nicht die Bewun­derung der Asche, sondern der Er­halt des Feuers." Immer neue He­rausforderungen warten auf die Schulgemeinschaft - Stichwort Ganztagsschule. Einen Blick nach vorne wagte Norbert Stirba, Fach­dezernent für Mathematik bei der Bezirksregierung in Düsseldorf: „Für die Zukunft sehe ich die Wei­chen hier bestens gestellt."

Direkt von der Kultusminister­konferenz in München reiste Gün­ter Wienands, Staatssekretär im NRW-Schulministerium, an. Er brach eine Lanze für die Schulpoli­tik der Landesregierung. Bildung geht aber nicht nur Politiker, Lehrer oder Schüler etwas an: „Nur so krie­gen wir Schule nach vorne - wenn wir alle an einem Strang ziehen." Entscheidend sei, wie Schule vor Ort gelebt wird. Angesichts des bunten Festprogramms bezweifel­te Wienands nicht, dass das KDG für die Zukunft bestens aufgestellt ist: Im farbenfrohen Miteinander präsentierte sich das Gymnasium in seiner ganzen Vielfalt. Zu heißen Pop-Klängen gab's Tanzeinlagen von Groß und Klein. Prinzen, Edeldamen und Drachen eroberten die Bühne: Die Musical-AG bot eine Kurzfassung von „Ritter Rost und Prinz Protz." Zwischendurch sorgte Bastian Tebbe, der im Sommer Abi­tur gemacht hat, mit seiner char­manten Moderation für Kurzweil. Szenen aus Shakespeares „Mitt­sommernachtstraum" umjubelte die Schar der Festgäste ebenso wie den Auftritt des Zirkus Butterfly: Mit atemberaubender Akrobatik und kreativen Kunststücken er­oberten die jungen Künstler die Herzen ihrer Zuschauer.

INFO: Ovationen für Band

Zum Abschluss der Gala gab's ste­hende Ovationen für die KDG-Big Band. Mit Klassikern wie „Blue Moon“, „On the Sunny Side of the Street" und „Route 66" riss die Band die Zuschauer mit. Begeistert forderte das Publikum Zugaben: „Sing, sing, sing" und „Flash Dance" sorgten für einen würdigen Abschluss der Festgala.

© 2019 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.