Gesunde Snacks für Schüler

 

Im Rahmen der Aktion „Helden im Alltag“ von RWE Rhein-Ruhr und RP stellen wir die von einer Jury ausgewählten 13 besten Bewerbungen vor. Heute: Antje Imach vom KDG-Förderverein.

WESEL Dass ausgerechnet sie für die Aktion „Helden im Alltag" vorge­schlagen wurde, hat Antje Imach (52) im ersten Augenblick fast die Sprache verschlagen. Doch schnell hat sich die rührige Vorsitzende des Fördervereins des Konrad-Duden-Gymnasiums mit der Nominierung angefreundet. „Ehrlich gesagt, freut mich das sehr. Ist es doch ein Zei­chen dafür, dass die Arbeit des För­dervereins Beachtung findet und offenbar wertgeschätzt wird." Soll­te sie am Ende tatsächlich zu den drei Bewerbern gehören, die die meisten Leser-Stimmen auf sich vereinigen (Info) und Geld aus der Gesamtpreissumme von 6000 Euro für ihre Projekte einstreichen, wür­de sie das froh machen. „Das Geld könnten wir wunderbar gebrau­chen, um es in die musikalische Ausstattung der Schule zu stecken."

140 Mütter helfen in der Cafeteria

Kaum ein Tag vergeht, an dem die Mutter von drei Söhnen - der Jüngste macht 2010 sein Abitur - nicht im KDG auftaucht. Immer montags bringt sie frisches Obst und Gemüse in die vom Förderverein geleitete Cafeteria, wo die vita­minreiche Ware gewaschen und zerkleinert als kostenlose Appetit­happen angeboten wird. Nicht zu­letzt dem Einsatz von Antje Imach ist es zu verdanken, dass mittler­weile 140 Schüler-Mütter und ein Vater zum Cafeteria-Team gehören. In Vierergruppen bieten die Eltern den Schülern täglich von 8 bis 11.30 Uhr nicht nur belegte Brötchen, Baguettes und Croissants, sondern auch fair gehandelte Stifte, Schul­hefte und Süßwaren an.

„Durch den Verkauf und durch die Übernahme des Caterings bei Schulveranstaltungen wollen wir als Förderverein schwerpunktmä­ßig Geld verdienen, das wir der Schule dann für verschiedene An­schaffungen zur Verfügung stel­len." Der Förderverein ist übrigens auch Träger der Übermittagsbe­treuung für 25 Schüler der Klassen fünf bis sieben und organisiert re­gelmäßig Kunstausstellungen.

Antje Imach, vor sechseinhalb Jahren zur Vorsitzenden des För­dervereins gewählt, ist in erster Li­nie für die Organisation verant­wortlich, schreibt Rechnungen, holt Angebote ein, kümmert sich um allen möglichen Kleinkram. Bei ihr laufen die Fäden zusammen. Sie hält gute Kontakte zur Schulleitung und dem Lehrerkollegium. Da kommen wöchentlich gut und ger­ne 15 und mehr Stunden ehrenamt­licher Arbeit zusammen. Übrigens: Gemeinsam mit anderen engagier­ten Eltern rührt Antje Imach in den neuen Fünferklassen die Werbe­trommel für den Verein - mit Erfolg. Seit 2002 ist die Zahl der Fördervereinsmitglieder von 270 auf 430 ge­stiegen. www.rp-online.de

INFO: Leser stimmen ab

Bis zum 17. November werden wir täglich einen Bewerber vorstellen. Danach können unsere Leser per Mail, Fax oder Brief ihrem Favori­ten eine Stimme geben. Die Preis­verleihung findet am 4. Dezem­ber statt. Unter allen Einsendern werden drei Preise im Wert von je 200 Euro verlost. 

 

© 2019 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.