Das Tüfteln hat sich gelohnt

 
 

AUSZEICHNUNG. Bei einem Wettbewerb der IHK schaffte es das Porsche-Junior-Team der Hünxer Gesamtschule auf den ersten Platz. Rang drei geht an eine IT-Firma Weseler Jugendlicher.

GABI SCHULTZE MARKUS BÜLLES in NRZ vom 21.10.2008

KREIS WESEL. Ein Jahr und drei Monate haben sie an ihrem Traktor aus dem Jahr 1961 ge­tüftelt. Jetzt gab es den Lohn für die Mühe. Die Niederrheini­sche Industrie- und Handels­kammer (IHK) Duisburg-Wesel-Kleve zeichnete bei der Besten-Ehrung am Sonntag das Porsche-Junior-Team der Ge­samtschule Hünxe in Duisburg mit dem Schulpreis aus. IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Dietzfelbinger würdigte neben der Arbeit an dem Schlepper die gelungene Projekt-Präsen­tation der „Glorreichen Sie­ben". Dieser Spitzname für die Schüler der Jahrgangsstufen neun und zehn stammt von Lehrerin Heike Ventur-Jansen, die die Arbeit an dem kleinen Oldtimer betreute.

Überraschender Sieg

Obwohl Team und Projekt­leiterin davon überzeugt wa­ren, einen guten Job gemacht zu haben, kam der Sieg gegen die Konkurrenten von elf ande­ren Schulen überraschend. „Wir haben erst bei der Preis­verleihung erfahren, dass wir gewonnen haben", so Heike Ventur-Jansen.

Der Traktor wurde inzwisehen an einen Liebhaber ver­kauft. Mit dem Erlös zahlte das Team das Darlehen für die An­schaffung des Schleppers zu­rück und beglich Rechnungen. Der Rest liegt bei der Bank. Durch den Preisgewinn kom­men 1000 Euro dazu. Weiteres Geld könnten die Schüler mit neuen Traktor-Restaurationen verdienen. Ventur-Jansen: „Es gibt Anfragen. Aber wir wollen nur an eigenen Traktoren ar­beiten, um durch den Verkauf Gewinn zu erzielen." Das Preisgeld soll für neue Projekte genutzt werden. „Die Suche läuft, es kann alles mögliche sein", erklärt die Lehrerin.

Knapp hinter den Hünxern auf Platz drei landete die Schü­lerfirma „Prometheus Web Ser­vices", die Jan Philipp Reising und Sebastian Hilgert im Janu­ar am Weseler Konrad-Duden-Gymnasium gegründet haben. Gemeinsam mit vier weiteren Schülern, die die beiden 16-Jährigen sich mittlerweile ins Boot geholt haben, erstellen und pflegen die Jugendlichen Websites für kleine und mittel­ständische Unternehmen. Eines dieser Unternehmen ist das CJD Wesel, das für den IHK-Wettbewerb mit den Schülern kooperiert hat.

„Eine tolle Leistung", lobt Schulleiter Dr. Heinzgerd Schott den Erfolg seiner Schü­ler beim IHK-Wettbewerb. Und auch die Jungunterneh­mer selbst sind stolz auf das, was sie bisher erreicht haben. Ausruhen möchten sie sich auf ihrem dritten Platz aber keines­falls, wie Jan Philipp Reising ankündigt. „In den kommen­den Wochen werden wir uns zusammensetzen und planen, was wir verbessern und aus­bauen können. Angedacht sei­en etwa die Organisation von Kursen oder eine stärkere Ein­bindung der Kunden bei der Gestaltung ihrer Websites. „Wir möchten etwas Innovati­ves auf die Beine stellen und dann nächstes Jahr wieder beim Wettbewerb antreten, sagt Jan Philipp Reising.
 
 

© 2019 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.