Banana Day setzt Zeichen

 

für den „Fairen Handel“

WESEL (RP) Donnerstag, 18. Septem­ber, wird der sogenannte Banana Day stattfinden, an dem bundes­weit eine Million fair gehandelter Bio-Bananen verteilt und verspeist werden sollen. Durch diese Aktion sollen Kindern in Ecuador 22 000 Schultage ermöglicht werden. Die Über-Mittag-Betreuung des Kon­rad-Duden-Gymnasiums unter­stützt den Fairen Handel mit einer Banana Day-Aktion in ihrer Schule.

Die KDG-Schüler kommen so in den Genuss doppelt guter Bana­nen. Denn die leckeren Früchte sind fair gehandelt und aus biologi­schem Anbau. Zum ersten bundes­weiten Banana Day hat sich die Gruppe etwas Besonderes ausge­dacht: Bereits im Laufe dieser Wo­che befasst sie sich mit dem Thema „Fair gehandelte Bananen" und be­reitet eine kleine Ausstellung zu diesem Thema vor.

Die kann Donnerstag in den Pau­sen auch von allen anderen Schü­lern besucht werden. Im Kochun­terricht wird Leckeres aus fair ge­handelten Bananen zubereitet. Das darf von den Schülern der Über-­Mittag-Betreuung und den Besuchern der Ausstellung verkostet werden. Die Schüler freuen sich auf diesen Tag, an dem sie sich für eine gerechte Sache einsetzen. Zur Ver­stärkung werden sie sich übrigens wahre Kenner von Qualitätsbana­nen mit in die Schule bringen -mehr wird nicht verraten.

Die ganze Aktion wird auf einem Foto dokumentiert, das dann an Fairtrade zum BananaDay-Foto-Wettbewerb gesendet wird. Fair ge­handelte Bananen bewirken viel Gutes für Kleinbauernfamilien in den Ländern Lateinamerikas, so die Initiatoren. Sie können durch garantierte Mindestpreise und Prä­mien ihre Lebens- und Arbeitsbe­dingungen verbessern.

Wie bereits in den Vorjahren ha­ben sich in Wesel verschiedene Ini­tiativen zusammengeschlossen, um eine attraktive Aktion für Fairen Handel auf die Beine zu stellen. Es soll gezeigt werden, dass der Faire Handel eine Menge zu bieten hat. Der Banana Day in der Über-Mit­tag-Betreuung des Konrad-Duden-Gymnasiums ist eine Aktion im Rahmen der Fairen Woche, die am 28. September endet.
RP vom 16.9.2008

 
 

VON SIMON GOSSEN in RP vom 20.09.2001

WESEL „Wir haben zwei Kisten voller Bananen vom Förderverein des KDG bekommen. Das sind 36 Kilo­gramm. Insgesamt 198 Stück", sag­te Sabine Schwarz-Schellewald, Be­treuerin der Über-Mittag-Betreuung am Konrad-Duden-Gymnasi­um in Wesel. Der bundesweit von der Siegel-Initiative TransFair ins Leben gerufene Banana-Day fand auch bei den Schülern des Konrad-Duden-Gymnasiums (KDG) gro­ßen Anklang. „ Wichtig ist, dass es fair gehandelte Bananen sind", sag­te Sarah Thenhausen (12). „Das hat uns sehr gut gefallen", ergänzte Isa­bel Tebbe (13). Die Siebtklässlerinnen verdrückten insgesamt wohl „fünf bis sieben" Bananen. Der Auf­enthaltsraum für die Über-Mittag-Betreuung zeigte sich in einem grün-gelben Outfit.

50 Kilo schwerer Sack

Ein Pavillon war in Dschungel-Optik dekoriert. Es waren Bananen aufgehängt, Palmen aufgestellt, und auch die passenden Affen fan­den ihren Platz. Um mehr über fair gehandelte Bananen zu erfahren, hatten die Kinder unter der Aufsicht von Sabine Schwarz-Schellewald Informationen zusammengestellt. „Wir haben Plakate über Bananen­anbau gemacht, den Weg der fairen Banane zurückverfolgt, die reich­haltigen Nährwerte der Bio-Bana­nen beschrieben und uns durch Filme informieren können", erklärte die Betreuerin. Außerdem konnten sich die Schüler selbst ein Bild da­von machen, wie es für die Men­schen sein muss, 50 Kilo unfair ge­handelte Bananen zu tragen, indem sie versuchten, einen Box-Sack von gleichem Gewicht zu stemmen.

Insgesamt wurden zum Aktions­tag in ganz Deutschland etwa eine Millionen fair gehandelte Bananen verteilt, die Kindern in Ecuador 22 000 Schultage ermöglichen. Die faire Woche dauert noch bis Sonn­tag, 28. September, und macht auf den fairen Handel mit Ländern des Südens aufmerksam. Derzeit bie­ten in Deutschland 110 Lizenzneh­mer rund 800 Fairtrade-gesiegelte Produkte wie Kaffee, Tee, Schokola­de, Kakao, Honig, Fruchtsäfte, Wein, Reis, Sportbälle und Textilien aus Fairtrade-Baumwolle an.

© 2019 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.