Großartiger Erfolg beim Regionalwettbewerb "Jugend debattiert"

Das KDG schickte dieses Jahr erstmalig eigene Kandidaten in die nächste Runde des Wettbewerbs „Jugend debattiert“. Aus dem Schulwettbewerb qualifizierten sich Sonja Kemming, Maksim Bondarenko, Jakob Hochstrat und Caroline Witter. Sie alle erwartete am 8.März zwei spannende Runden des kultivierten Wortgefechts, in denen ihnen jeweils einmal die Pro- und Kontra-Rolle zugewiesen wurden. Die Themen waren wie üblich brandaktuell und reichten von der Videoüberwachung mit Gesichtserkennung im öffentlichen Raum über Diesel-Fahrverbote.

Unsere Kandidaten konnten sich absolut mit der durchaus starken Konkurrenz anderer Schulen aus dem Verbund Düsseldorf 1 messen. So empfand es die beinahe gesamte Sozialwissenschaften-Fachschaft, die der Qualifikation als Juroren für andere Schüler beiwohnte. Demnach überraschte es bald nicht, dass sich drei der vier KDG-ler am Ende des Tages auf dem Siegertreppchen wiederfanden. Während Caroline (Q1) sich als Nachrückerin für das Finale bereit halten sollte, zogen Sonja (9e) und Jakob (Q1) direkt als Debattanten ins Finale ein.

Ohne große Atempause ging der Wettbewerb am nächsten Tag in den ehrwürdigen Räumen des Dinslakener Rathauses in die nächste Runde. Zunächst erfolgte ein Vorwort des Bürgermeisters und eine Einladung zum Praktikum im Rathaus. Mit ein Wenig seelischem Beistand von Freunden, Verwandten und auch der Schulleitung machten sich Sonja und Jakob sodann ans Werk, ihre intensive Vorbereitung auf die Debatte gewinnbringend für sich zu nutzen.

Sonja brillierte in den Bewertungskriterien Sachkenntnis, Ausdrucksfähigkeit, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft. Sie entwaffnete das „gegnerische“ Team mit Leichtigkeit und übernahm geschickt die Pausen, die sie selbst herbeigeführt hatte, für den nächsten fundierten Beitrag. Diese Leistung honorierten die Juroren zurecht mit dem Sieg in der Altersklasse 1. Auch Jakob wurde für seine Eloquenz und intensive Sachkenntnis gelobt, musste sich jedoch den sehr versierten Mitstreitern geschlagen geben, die mitunter bereits das vierte Mal am Wettbewerb teilnahmen. Den 4.Platz nahm er gelassen und kündigte eine Revanche im nächsten Jahr an. Das ist der Kämpfergeist, den wir bei Jugend debattiert brauchen!


Sonja hat sich mit ihrem Sieg ein mehrtägiges Rhetorik-Seminar erarbeitet und wird als nächstes auf NRW-Landesebene gegen Schüler aus Köln, Münster etc. antreten. Wir wünschen ihr viel Spaß und Erfolg und beglückwünschen auch alle anderen KDG-Kandidaten an dieser Stelle erneut ganz herzlich zu ihrer Leistung!

Text und Bild: Frau Siemen

Presseartikel zur Veranstaltung

© 2018 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.